Wie wichtig ist die Pre-Workout-Mahlzeit für den Muskelaufbau?

Ein erfolgreicher Muskelaufbau steht und fällt mit einer ausgewogenen und vor allem reichhaltigen Ernährung. Als Muskel- und Kraftausbau-orientierter Sportler solltest du daher auf einen täglichen Kalorienüberschuss in Höhe von mindestens 300 bis 500 Kalorien achten. Aber auch das Mahlzeiten-Timing ist eine überaus wichtige Konstante! So stellt die Mahlzeit vor dem Training – landläufig auch als „Pre-Workout-Meal“ bezeichnet – neben der Mahlzeit nach dem Training – häufig wiederum als „Post-Workout-Meal“ bezeichnet – eine der wichtigsten Mahlzeiten überhaupt für Kraftsportler dar. Sie sollte zwar energiereich, aber dennoch leicht verdaulich gewählt sein, um den Körper während des anstehenden Krafttrainings nicht allzu stark zu belasten. Auch die zeitliche Komponente dieser Mahlzeit ist wichtig. So sollte diese etwa 1 bis 2 Stunden vor dem eigentlichen Training eingenommen werden, um noch ausreichend Zeit zum Verdauen zu gewährleisten. Die Energie, die der Körper aus dem Pre-Workout-Meal zieht, kann dieser im Anschluss direkt für das Training nutzen. Kombiniert werden kann diese Mahlzeit ausserdem mit hochwertigen, schnell verfügbaren Proteinquellen, um einer katabolen Stoffwechsellage im Training bestmöglich vorzubeugen. Um sich auch mental für das bevorstehende Training zu wappnen, können ausserdem Trainingsbooster in Form von Supplementen hinzugefügt werden.

Welche Lebensmittel kommen für ein effektives Pre-Workout-Meal infrage?

Als perfekte Energiequellen für eine Pre-Workout-Mahlzeit eignen sich im Grunde genommen schnell und lang verfügbare Energiequellen wie zum Beispiel Früchte und Getreidesorten. Haferflocken, Dinkelflocken oder Reisflocken in Kombination mit Bananen, Äpfel oder Birnen eignen sich hierfür ganz hervorragend. Diese können mit Wasser oder Milch in der Mikrowelle zu einer Art Porridge zubereitet und durch Gewürze wie beispielsweise Zimt noch verfeinert werden. Ebenfalls eignet sich Mischbrot oder Toastbrot in Kombination mit etwas Erdnussbutter und Marmelade als Pre-Workout-Meal. Zusätzlich kann dazu ein kleiner Proteinshake, bestehend aus Whey-Protein- oder Whey-Isolate-Pulver konsumiert werden. Auch der zusätzliche Genuss einer Tasse Kaffee oder eines hochwertigen Trainingsboosters, bestehend aus Kreatin, Beta-Alanin und Glutamin kann vor dem Training sinnvoll sein.

The fields marked with * are required.

I have read the data protection information.