Pre-Workout - Interessant zu wissen

Mit sogenannten „Pre-Workout-Boostern“ können zum einen die Maximalkraft und zum anderen die Zahl der Wiederholungen beim Training deutlich erhöht werden. Auf diese Weise ist eine zusätzliche Steigerung des Muskelwachstums möglich.

Schon lange bekannt ist, dass Eiweiss-Supplements den Muskelaufbau fördern. Doch in letzter Zeit haben Pre-Workout-Booster gerade in der Bodybuilder-Szene so richtig Furore gemacht. Warum das so ist, möchten wir hier wissenschaftlich untermauern.

Die private katholische „Saint Ambrose University“ in Davenport im US-Bundesstaat Iowa wurde bereits 1882 gegründet. Dort haben Wissenschaftler im Rahmen einer Studie die Wirkung von Pre-Workout-Boostern genau untersucht und anschliessend im „Journal of the International Society of Sports Nutrition“ veröffentlicht. Studienleiter war der Assistant Professor Michael Dahlinghaus, der überdies auch als Trainer und Fitnesslehrer tätig ist. Sein Hauptaugenmerk richtet er auf die Erforschung der menschlichen Leistungsfähigkeit sowie auf besondere Ernährungsweisen für Sportler.

Über die Pilot-Studie


Bei den insgesamt 19 Teilnehmern handelte es sich um 13 Männer und sechs Frauen. Alle verfügten bereits über fortgeschrittene oder sogar sehr gute Erfahrungen im Krafttraining. Bevor es mit der Studie losging, wurde bei allen die körperliche Verfassung und das individuelle Fitnesslevel ermittelt. Unter vielen anderen Parametern wurden auch der Fettanteil des Körpers sowie die Maximalkraftwerte beim Bankdrücken wiederholt notiert. Danach folgten für alle Probanden zwei Trainingseinheiten, wobei eine Gruppe zuvor ein Placebo erhielt, die andere einen Pre-Workout-Booster.

Inhaltsstoffe des Pre-Workout-Boosters


Das hier eingesetzte Nahrungsergänzungsmittel enthielt:

  • Koffein
  • Nitrosigine
  • Huperzine
  • Beta-Alanin


Dem Placebo wurde die gleiche Menge an Koffein beigemischt, die auch im Pre-Workout-Booster enthalten ist, da ja bereits im Fachmagazin „Nutrition & Metabolism“ darüber berichtet wurde, dass allein Koffein die Leistungsfähigkeit messbar steigern kann. Von besonderem Interesse für diesen Vergleich waren daher die anderen Inhaltsstoffe des Boosters.

Bis zum Versagen der Muskeln


Die Trainingseinheiten bestanden „nur“ aus Bankdrücken. Zunächst wurde eine Wiederholung mit dem jeweils ermittelten individuellen Maximalgewicht verordnet, danach folgten drei Sätze, die mit 60 Prozent des Maximalgewichts beladen waren, bis zum Muskelversagen.

Die Ergebnisse waren eindeutig


Im Vergleich zur Placebogruppe konnten die Sportler der Booster-Gruppe zum einen ihre Maximalkraft und zum anderen die Zahl ihrer Wiederholungen signifikant steigern.

Empfehlungen zur Dosierung


Erwachsene sollten 400 mg Koffein pro Tag nicht überschreiten. Das bedeutet, dass Sie die Menge an Pre-Workout-Boostern mit Ihrem persönlichen Konsum von Kaffee oder anderen koffeinhaltigen Getränken abstimmen sollten. Auch sollten Kraftsport-Anfänger den Pre-Workout-Booster auf jeden Fall niedriger dosieren als vom Hersteller angegeben, weil ein zu hartes Training für noch ungeübte Muskeln, Bänder und Sehnen gefährlich sein kann.

Les champs marqués d'un * sont obligatoires.

J'ai lu les informations sur la protection des données.