Energy Drinks als Nahrungsergänzungsmittel – deren Wirkstoffe und Anwendungsbereiche

Die ursprünglich in Japan während des Zweiten Weltkriegs entstandene Rezeptur der heutigen Energy Drinks, die vor allem auf Taurin-, Koffein- und Zuckerbasis hergestellt werden, hat sich seitdem zu einem beliebten Getränk der Bevölkerung entwickelt. Rund 4 Prozent der Deutschen konsumiert pro Woche mindestens 1 Energy Drink. Obwohl der Ruf der koffeinhaltigen Erfrischungsgetränke nicht überwiegend positiv ist, gibt es bisweilen gesunde Alternativen zu regulären Energy Drinks.

› weiterlesen
Filter schließen
Filters headline
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
  • Premium isotonisches Getränk
  • Mit Elektrolyten und Vitamin C
  • Aus hochwertigen Zutaten (Palatinose™, Aquamin™ Mg)
  • Ohne Süssungsmittel und künstliche Aromen
  • Erhältlich in 3 saftigen Fruchtaromen
  • 12 Portionen
  • Energiegel mit allmählicher Freisetzung
  • Lang anhaltender Energieschub für mehr Ausdauer
  • Leicht verdaulich
  • Mit Vitaminen angereichert
  • Kein zusätzliches Wasser nötig
  • Mit (Cola-Geschmack) oder ohne Koffein (Citrus-, Himbeer-Geschmack)
  • Energiegel mit allmählicher Freisetzung
  • Lang anhaltender Energieschub für mehr Ausdauer
  • Leicht verdaulich
  • Mit Vitaminen angereichert
  • Kein zusätzliches Wasser nötig
  • Mit (Cola-Geschmack) oder ohne Koffein (Citrus-, Himbeer-Geschmack)
  • Unterstützt die Flüssigkeitszufuhr
  • Empfohlen bei Training mit mittlerer und hoher Intensität
  • In Form von Brausetabletten
  • Angereichert mit Vitaminen

• Aminosäuren als 2:1:1 Präparat
• Ideal für Muskelaufbau
• hemt Muskelschwund & Müdigkeit
• angereichert mit Vitamin B6
• tägliche max. Verzehrmenge 6g

• Kohlenhydrat- & Elekrolytepulver
• Ideal für ausdauernde Trainings
• versorgt den Körper mit wichtigen Mineralien & Spurenelementen
• mit wertvollen Vitaminen, Spurenelementen, Kohlenhydraten u.v.m.
• 1/2 Löffel täglich*

Grundsätzlich bestehen Energy Drinks (ob nun als Nahrungsergänzungsmittel oder als Lifestyle-Getränk) vor allem aus Wasser, kurzkettigen Kohlenhydraten in Form von Zucker oder Malzzucker, Kohlensäure sowie natürlichen Stimulantien wie zum Beispiel Koffein, Guarana oder Teein. Darüber hinaus ist ein weiterer Hauptbestandteil gängiger Energy Drinks das sogenannte Taurin – hierbei handelt es sich um eine organische Säure, die sich stimulierend auf das Zentralnervensystem auswirkt und die Signalwirkung zwischen Nerven und Gehirn beeinflusst.

Weitere Inhaltsstoffe von Energy Drinks sind häufig auch B-Vitamine, die ihre Wirkung auf den menschlichen Stoffwechsel ausbreiten und diesen beschleunigen. Ebenso sind zudem noch diverse Mineralstoffe und Spurenelemente sowie Farbstoffe in Energy Drinks enthalten, die das Wirkstoffprofil dieses Getränks entsprechend abrunden. Der Energiegehalt von Energy Drinks beläuft sich in der Regel auf 40 bis 50 Kalorien pro 100 Milliliter Getränk – darunter sind vorrangig kurzkettige Kohlenhydrate in Form von Zucker zu finden, der hauptsächlich die im Getränk enthaltenen Makronährstoffe ausmacht.

Der stark belebende Effekt, der durch die natürlichen Stimulantien Koffein, Guarana und Taurin, wird durch die Kombination mit Zucker, der stark blutgängig ist, sogar noch verstärkt, weshalb Energy Drinks in der Regel auch intensiver, wenn auch kurzzeitiger als Kaffee wirken.

Energy Drinks nach biologischen Maßstäben als Nahrungsergänzung im Training und im Alltag einsetzen

Egal ob als Pre-Workout-, Intra-Workout- oder als Mindbooster angewandt, entfalten Energy Drinks nach biologischen Maßstäben positive Leistungseigenschaften auf den menschlichen Organismus. Durch die Vielzahl an natürlichen Stimulantien in Verbindung mit schnellen Energieträgern werden physischen als auch geistige Leistungsreserven freigegeben, die sich positiv auf den Trainingserfolg sowie die Denkleistung auswirken können. Die im Getränk enthaltenen B-Vitamine sowie Mineralstoffe und Spurenelemente besitzen ebenfalls gesundheitsförderliche Effekte, indem diese die Funktionsweise eines gesundes Stoffwechsels unterstützen und bei der Verstoffwechselung der Makronährstoffe Proteine, Kohlenhydrate und Fette helfen.

Aufgrund ihrer leistungssteigernden Eigenschaften im natürlichen und nachhaltigen Bereich können Energy Drinks als Nahrungsergänzungsmittel oder Lifestyle-Getränk vor oder während intensiver, körperlicher oder geistiger Belastung konsumiert werden. Energy Drinks sollten aber grundsätzlich bis maximal 6 Stunden vor der angestrebten Nachtruhe konsumiert werden, um trotz der darin enthaltenen, natürlichen Stimulantien und des vergleichsweise hohen Zuckergehalts einen erholsamen Nachtschlaft gewährleisten zu können.