Vegane Ernährung mit erstklassigen Nahrungsergänzungsmitteln verbessern

Vegane Ernährung ist mit den passenden Komponenten ausgeglichen und ideal ergänzt. Jede Teilkomponente der körperlichen Kondition kann supplementiert werden. Jedes dieser Bereiche, gerande unter sportlicher Belastung lässt sich in folgende Bereiche Kurzzeitausdauer, Mittelzeitausdauer und Langzeitausdauer einteilen. Bei veganer Ernährung ist es wichtig, dass der Körper genau das bekommt, dass durch Muskelaufbau gezielt trainiert wird. Statt konventionell, eben vegan.

› weiterlesen
Filter schließen
Filters headline
 
  •  
  •  
  •  
von bis
 
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
• Proteinriegel
• nur 2g Zucker pro Riegel
• unterstützt Muskelmanagement
• in verschiedenen Geschmacksrichtungen
• 2 Löffel täglich*

• Kakao- & Erdnussbuttercreme
• hoher Proteingehalt
• ideal für für das zum Muskelaufbau- & Erhalt
• als Frühstück oder Snack
• ohne Palmöl & basierend auf pflanzlichen Proteinen

• Syrup mit Schokoladengeschmack
• fett- & zuckerfrei
• ohne Laktose & Gluten
• für vegane Ernährung geeignet
• ideal für bewusste Ernährung

• Getränkepulver mit Pflanzenextrakten aus Algen & Fruchtmischungen
• für Entgiftung des Körpers konzipiert
• ist mit Zink angereichert
• stärkt Knochen, Haar, Nägel & Haut
• 11g täglich*

• Tabletten mit Mikroorganismenkulturen
• Kreation mit 22 verschiedenen Bakterienstämmen
• sorgt für eine gesunde Darmflora
• fördert gesunde Verdauung
• 1 Kapsel täglich*

• Glutaminpulver
• Ideal für ausdauernde Trainings
• hemt Muskelschwund & Müdigkeit
• einfach lösliches Pulver
• 1 Löffel täglich*

• Kreatinpulver
• erhöht die Ausdauer
• ein Must-have für jeden Athleten
• ohne zusätzliche Aromen
• 2/3 Löffel täglich

• Glutaminpulver
• Ideal für ausdauernde Trainings
• hemt Muskelschwund & Müdigkeit
• einfach lösliches Pulver
• ohne Kohlenhydrate, Zucker

• Glutaminpulver
• Ideal für ausdauernde Trainings
• hemt Muskelschwund & Müdigkeit
• ohne Kohlenhydrate, Zucker
• 2/3 Löffel täglich*

• Kreatinpulver
• erhöht die Ausdauer
• ein Must-have für jeden Athleten
• einfach lösliches Pulver
• ohne zusätzliche Aromen

• Kohlenhydratpulver mit hohem GI (Glykämischen Index)
• ideale Energiequelle
• schnelles Auffüllen des Glykogenspeichers
• für vegane Ernährung geeignet
• 1 Löffel täglich*

• Kohlenhydratpulver aus Wachsmaisstärke
• ideale & extrem effiziente Energiequelle
• schnelles Auffüllen des Glykogenspeichers
• ohne Zucker
• 30g täglich*

Wie sich Vergane Ernährung mit dem Leistungssport und dem Alltag verträgt

Vegane Ernährung (oder auch: Veganismus) stellt eine Ernährungs- und Lebensweise dar, die gänzlich auf Produkte tierischen Ursprungs verzichtet. Dabei ist es völlig gleich, ob es sich um Lebensmittel oder anderweitige Gegenstände des täglichen Bedarfs wie zum Beispiel Leder handelt. Die vegane Lebensweise sieht des Weiteren von Formen der Nutztierhaltung sowie Tierversuchen zu Testzwecken ab und setzt sich für Tierethik, Umweltschutz und Gesundheit ein.

Die Vorteile, die eine vegane Ernährungsweise bietet, sind also recht vielschichtig und reichen von einer besseren Umweltverträglichkeit (besonders eines besseren, ökologischen Fussabdrucks) bis hin zu gesundheitlichen Vorzügen (weniger Wohlstandserkrankungen wie zum Beispiel Übergewicht, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Gicht usw.). Trotz der landläufig verbreiteten Meinung, dass sich eine vegane Ernährungsweise nur schlecht bis gar nicht mit leistungssportlichen Aktivitäten oder dem Alltag im Allgemeinen vereinbaren lässt, stellt eine vegane Ernährung dem Körper dennoch sämtliche Mikro- und Makronährstoffe zur Verfügung, die dieser für eine reguläre, beziehungsweise leistungsorientierte Funktion benötigt.

Vereinzelt können zudem Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden, um im Fleisch vorkommende Mikronährstoffe wie zum Beispiel Vitamin B12 sowie weitere Nährstoffe zu ergänzen. Abgesehen davon sind die Makronährstoffe Protein, Kohlenhydrate sowie Fette auch komplett in Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs enthalten. Im Gegensatz zur Mischkost-Ernährung bietet die vegane Ernährung darüber hinaus noch den Vorteil, dass vor allem Mikronährstoffe wie zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente bereits in grosser Anzahl über die natürliche Ernährung abgedeckt werden und hier auf eine zusätzliche Supplementierung verzichtet werden kann.

Vegane Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel für eine vollwertige Vegankost


Als Proteinquellen können bei einer veganen Ernährungsweise vor allem Soja-Produkte wie zum Beispiel Tofu sowie Linsen genutzt werden. Als gesunde und nahrhafte Kohlenhydratquelle dienen bei einer veganen Ernährungsweise vor allem Kartoffeln, sämtliche Getreidearten wie zum Beispiel Hafer, Dinkel, Quinoa und auch Reis. Pflanzliche Fette können vor allem über Avocados, Nüsse sowie verschiedene Pflanzenöle (Olivenöl, Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl) geholt werden.

Doch nicht immer muss die vegane Ernährung einzig und allein über Lebensmittel abgedeckt werden – auch im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel für Veganer hat sich innerhalb der vergangenen Jahre einiges getan. So bietet die Produktpalette für vegane Nahrungsergänzungsmittel mittlerweile eine Vielzahl an Muskelaufbau-, Regenerations- sowie fettarmen Snack-Produkten für Sportler, die die eigene, vegane Ernährung perfekt unterstützen können. Als Beispiel hierfür können klassische Protein-Nahrungsergänzungsmittel wie zum Beispiel Glutamin oder pflanzliches Proteinpulver genannt werden, die die Muskelregeneration nach schweren Trainingseinheiten begünstigen.

Als Trainingsbooster kann auch veganes und vollsynthetisiertes Kreatinpulver genutzt werden, welches den Energiestoffwechsel im Muskel verbessert und mehr Kraft im Training ermöglicht. Verschiedene, weitere Veganprodukte wie zum Beispiel Proteinnudeln aus Weizenmehl sowie Brotaufstriche als Schokoladen-Nusscreme ergänzen das Sortiment entsprechend und runden die individuelle, vegane Ernährung mit leckeren Süssigkeiten ab. Die veganen Nahrungsergänzungsmittel können auch nach Makronährstoffart gefunden werden. Beispielsweise bietet der Bereich Proteine hochwertige vegane Proteinpulver pflanzlichen Ursprungs, Glutamine und verschiedene Aminosäuren. Im Bereich Kohlenhydrate können vor allem Nudeln sowie Maltodextrin gefunden werden. Hochwertige Fette können im Bereich Fette über Produkte wie zum Beispiel Peanut Butter oder Haselnuss-Schokoladencreme in die individuelle, vegane Ernährung aufgenommen werden.